Veranstaltungen - Förderverein Maffeispiele Auerbach e.V.
30 Apr

Am Samstag, 30. April 2016, begrüßen wir die Theatergruppe TiK aus Neuenmarkt auf der Maffei-Kleinkunstbühne mit dem Stück "Im weissen Rössl".

„Wenn wir damals gewusst hätten, was auf uns zu kommt, dann hätten wir schon viel früher damit angefangen“, sagt Jürgen Peter vom TiK-Theater Neuenmarkt. Damals, das war im Herbst 2001. Zu später Nacht- besser gesagt zu früher Morgenstunde - wurde im Beisein einiger Freunde, einiger Bierchen und ein paar Schnäpschen die verrückte Idee geboren, ein Theaterstück einmal in einer Gaststätte aufzuführen. Gesagt – getan. Am 27. April 2002 feierte die Gruppe die viel umjubelte Premiere des Stücks „Saupreissn“ von Fitzgerald Kusz. Seither kam nun jedes Jahr ein neues Stück dazu. Neben kirchlichen Themen wie „Elisabeth von Thüringen“ oder „Der Fall Luther“ spielt die Gruppe unter anderem auch „Schweig Bub!“, oder „Im weißen Rössl“. TiK hat keinen festen Spielplan, sondern wird nach Bedarf gebucht. Das bedeutet eine große Anforderung an die Spieler, da jedes Stück immer abrufbar sein muss.

TiK steht für „Theater in der Kneipe“, aber auch für „Theater in der Kirche“. Im Fall des Bergbaumuseums auch für „Theater in der Kompressorhalle“.

Den Stoff fürs „Weiße Rössl“ lieferte das wahre Leben: Der Textdichter des Lustspieles von 1897, Oskar Blumenthal, verbrachte häufig die Sommerfrische zusammen mit dem Schauspieler Gustav Kadelburg im Gasthof „Weißes Rössl“, aber nicht in St. Wolfgang, sondern in Lauffen auf dem Wege zum Dachstein in der Gegend von Bad Ischl, wo die Kaiserfamilie jährlich der Sommerfrische huldigte.
Dort hatten die beiden über mehrere Jahre das letztendlich erfolgreiche Werben des Kellners um seine verwitwete Wirtin mit Interesse beobachtet. Und daraus verfassten die beiden unter Einbezug weiterer Figuren und Personen das Lustspiel in drei Akten „Im Weißen Rössl“, das am 30. Dezember 1897 in Berlin mit großem Erfolg uraufgeführt und bald nicht nur im deutschsprachigen Raum über eine Reihe von Jahren inszeniert wurde. Mit ein Grund für das große Interesse war die aufbrechende Sehnsucht nach größeren Reisen und Sommerfrische, die in der humorvollen Handlung ihre adäquate Erfüllung nicht nur für den „kleinen Mann“ fand.

Ironie der Entwicklung: Das ursprüngliche Weiße-Rössl-Wirtshaus in Lauffen konnte von dem großartigen Erfolg des Lustspieles nicht profitieren, dafür jenes am Wolfgangsee, das mit der Begebenheit überhaupt nichts zu tun hatte. Dessen Wirtin, die Antonie Drassl, erkannte sofort den großartigen Werbewert und reiste sehr erfolgreich durch die Lande, um ihr Wirtshaus bekannt zu machen. Es lag ja auch direkt am See, das andere eben nicht. Und bald war ihr „Weißes Rössl“ das des Lustspieles und ab 1930 des Singspieles. Die stürmisch gefeierte Premiere am 8. November 1930 in Berlin führte zum Welterfolg.

Der Theaterabend auf Maffei beginnt am 30. April 2016 um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Eintritt im Vorverkauf: 12 Euro zuzgl. VVK-Gebühr, Abendkasse 15 Euro. Karten gibt es ab sofort unter www.okticket.de, bei Schreibwaren Kleefeldt in Auerbach oder unter Telefon (09643) 20 49 573.

05 Dez

Die 10. Bergwerksweihnacht auf Maffei findet am 5. und 6. Dezember 2015 statt. Die Veranstaltung ist seit langem ausgebucht. Fast 80 Hobbykünstler und Kunsthandwerker nehmen daran teil. Der Markt hat am Samstag von 13 bis 21 Uhr und am Sonntag von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Anfahrt nur mit Zubringerbus. Freuen Sie sich auf ein musikalisches Rahmenprogramm.

Flyer herunterladen                            Ansicht Tagesprogramm                      Aussteller

 
Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns per direkt per email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 


Besucher aus dem Nürnberger Raum können auch in diesem Jahr wieder mit dem Zug nach Neuhaus/Pegnitz anreisen und dort in unseren Zubringerbus umsteigen. Der Shuttle-Bus vom ZF-Parkplatz fährt die Bushaltestellen an der Norma, in der Alleestraße und in der Oberen Vorstadt an.

19 Sep

Die Lesung "Maffei Spezial" hat ihren Namen vom dunklen Landbier, das es nur auf Maffei gibt.

Norbert Neugirg, Kommandant der Altneihauser Feierwehrkapell´n, Buchautor und Verserlreimer liest und rezitiert aus seinen Texten.

Begleiten wird Norbert Neugirg der Trio "Hullerngroove" aus Franken. Wer aber jetzt traditionelle Volksmusik erwartet, wird an diesem Abend sein musikalisches Wunder erleben.

Kurzum: Das ideale Musikbett für den oberpfälzer Kulturpreisträger und seine bisweilen schrägen humoristischen Ansichten!

Zur Gruppe gehören Sigrid Lukas (Akkordeon, Steirische Harmonika, Gesang), Andeas Schmitt (Gitarre, Gesang) ud Norbert Gubo (Kontrabass, Gesang).

VVK 19 Euro

18 Jul

Theater - Flamenco - Feuerwerk

Gespielt wird am 18.Juli ab 20:30 Uhr auf der neuen Maffei-Freilichtbühne Don Juan - Seine Liebesabenteuer und Träume - eine Komödie frei nach Molière inzeniert.

Ensemble: Landesbühne Oberfranken, Theatersommer Hollfeld, Inzenierung Jan Burdinski.

Den Liebesabenteuern folgt um 23 Uhr eine heiße spanische Nacht mit Tänzen und Musik aus Spanien. Zu Gast ist das Duo "Agua y Vino" aus Würzburg, das die Gäste verzaubern wird.

Um Mitternacht erlebt Maffei und seine Besucher heuer wieder ein atemberaubendes Musikfeuerwerk über den beleuchteten Fördertürmen.
Karten: Kombi Theater und Spanische Nacht 24 Euro VVK, 26 Euro AK, ab 23 Uhr 6 Euro.

 

Den Jazz am alten Bergwerk mit mittlerweile traditionellem Weißwurstfrühstück gibt es dann legendär am Sonntag, den 19. Juli. Gast auf den Maffeispielen ist ab 10 Uhr die Jean Baptistes Jug Band. Eintritt hierzu ist frei.